finnische schule braunschweig

Datenschutzerklärung

Die Finnische Sprachschule in Braunschweig
Datenschutzerklärung nach der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

1. Erheber der Daten

Die Finnische Sprachschule in Braunschweig

2. Für das Register zuständige Kontaktperson

Virpi Spies, virpi(at)suomikoulu-braunschweig.de

3. Name des Registers

Schülerliste der Finnischen Sprachscule in Braunschweig

4. Rechtliche Grundlage und Zweck der Datenverarbeitung

Die rechtliche Grundlage zur Verarbeitung personenbezogene Daten nach DSGVO ist das schriftliche Einverständnis der Eltern der minderjährigen Schüler und die Mitgliedschaft in der Finnischen Sprachschule. Zweck der Datenverarbeitung ist die Planung und Organisation des Schulbetriebs.

5. Inhalt des Registers

Im Register werden folgende Daten gespeichert:

  • Name, Geburtsdatum und Adresse des Schülers
  • Namen, Telefonnummer und E-Mailadresse der Eltern
  • Die Verbindung des Schülers nach Finnland
  • 6. Datenquelle

    Die Daten werden von den Eltern bei der schriftlichen Anmeldung an die Finnische Sprachschule erhalten.

7. Regelmäßige Weitergabe der Daten

Daten der Schüler (Name, Geburtsdatum, Verbindung nach Finnland) werden einmal im Jahr bei der Beantragung der Förderan die Suomi-Seura weitergeleitet. Bei schriftlicher Zustimmung der Eltern können die Daten innerhalb der Finnischen Sprachschule an andere Eltern weitergegeben werden. Die Daten werden nicht an Dritten weitergegeben.

8. Grundlagen der Datenschutz

Die Daten werden mit Sorgfalt verarbeitet. Die Schülerdaten werden vertrauensvoll behandelt und nur von denjenigen Personen, zu deren Aufgaben es gehört, bearbeitet. Die Anmeldeformulare werden im Archiv des Vorsitzenden des Elternrates aufbewahrt. Darüber hinaus befindet sich die digitale Schülerliste bei der Sekretärin und Kassenwart des Elternrats sowie bei den Lehrern. Die Daten werden nicht auf Internet-Servern aufbewahrt.

9. Auskunftsrecht und Recht der Datenberichtigung

Die Schüler und ihre Eltern haben das Recht, die von Ihnen gespeicherte Daten zu prüfen und mögliche falsch gespeicherte Daten zu korrigieren oder unvollständige Daten zu ergänzen. Der Antrag auf Datenprüfung muss schriftlich an die für das Register zuständige Kontaktperson gestellt werden.

Erstellt 24.05.2018.

Letzte Änderung 07.07.2018.